Mit Low Carb (weniger Kohlenhydrate) kannst du deine Fettverbrennung ankurbeln und abnehmen. Hier erfährst du wie einfach du dir deinen Ernährungsplan für Low Carb erstellst und erfolgreich umsetzt.

Mit diesem Ratgeber Artikel kannst du selber (kostenlos) einen Low Carb Ernährungsplan mit der nuplano App erstellen oder einen bereits für dich erstellten Ernährungsplan mit viel Bonusmaterial günstig kaufen.

Mach den Abnehmtest.

Was kannst du mit einem Low Carb Ernährungsplan verlieren?

schlanke Frau

Geschlecht:    Frau   Mann

Gewicht in kg: Größe in cm: Zielgewicht in kg: Alter:

Das Wichtigste zur Low Carb Ernährung

Eine sehr einfache Ernährungsform schreibt eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.Nährstoffverteilung Low Carb Die Ernährung heißt Low Carb – Zu Deutsch wenig(er) Kohlenhydrate. Für viele ist das am Anfang unvorstellbar auf die geliebten Kohlenhydrate zu verzichten.
Sogar die DGE empfiehlt den Tagesbedarf bis zu 50% mit Kohlenhydraten zu decken.
Wie kann es dann sein, dass durch den Verzicht auf diesen Makronährstoff auf einmal die Pfunde purzeln können? In dieser Einleitung erfährst du alles wichtige zum Low Carb Ernährungsplan mit leckeren Rezepten und Anwendungstipps sowie du deine Kohlenhydratzufuhr weiter reduzieren kannst.

Warum wenig bis keine Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind keine essentiellen Nährstoffe. Das bedeutet: Du könntest sie eine Zeit lang komplett weglassen ohne dass es zu gesundheitlichen Schäden kommt. Dein Körper ist in der Lage die Menge aus den in Kohlenhydraten enthaltenen Proteinen selbst zu produzieren.
Kohlenhydrate, die dein Körper nutzen kann, sind entweder Stärke- oder Zuckerverbindungen. Bei deiner Verdauung werden sie in Einzelbausteine zerteilt. Deine Leber kann diese noch weiterverwerten und daraus Glukose (Blutzucker) produzieren. Dieser Nährstoff wird deinen Gewebe / Zellen dann zur Verfügung gestellt. Vorteil: Glukose kann schnell umgewandelt werden und steht als Energiequelle zur Verfügung.
Leider werden oft sehr große Mengen an Kohlenhydraten verzerrt und zu wenig bewegt. Somit bleibt viel vom Nährstoff übrig. Deshalb nutzt der Körper deine Fettzellen als Batterie um sie für schlechte Zeiten einzulagern. Dieses effiziente System erkennst du am besten wenn du ein Maßband um deine Hüften anlegst 🙂
Leider ist dein Körper sehr geizig wenn es um den Abbau der Energie aus Fettzellen geht. Das sind Notreserven und deshalb werden gerne andere Energiequellen wie Muskeleiweiß verstoffwechselt, als dass du echte Fettmasse verlierst. Das ist auch ein Grund warum Kohlsuppendiäten nicht wirklich hilfreich sind beim Fettabbau. Du verlierst zuerst Wasser, dann Muskelmasse und ganz zu Schluss geht dein Körper an die Reserven. Bis dahin haben aber viele Diätanwender schon aufgegeben, da kaum ein Mensch ein so lange Zeit nur Suppe löffeln kann.

Das richtige Verhältnis der Makronährstoffe

Deshalb solltest du genau prüfen welche Kohlenhydrate täglich auf deinem Speiseplan stehen. Wie ist das Verhältnis von Kohlenhydraten, Eiweiß und Fetten in der Nahrung? Hier unterstützt dich der LowCarb Ernährungsplan. Hier wurden verschiedene Rezepte mit wenig Kohlenhydrate für dich zusammengestellt.

Vorteil von Kohlenhydraten

Es geht in diesem Ernährungsplan um weniger Kohlenhydrate und nicht um den kompletten Verzicht dieses Makronährstoffs. Kohlenhydrate sind in allen Gemüsesorten enthalten. Alleine deshalb ist es fast unmöglich auf Kohlenhydrate komplett zu verzichten. Aber auch in Getreide steckt neben der Energie aus Kohlenhydraten viele wertvollen Vitamine und Spurenelemente.
Menschen, die viel Sport treiben oder hart körperlich arbeiten benötigen auch eine Extraportion „Carbs“ um den Körper mit der nötigen Energie zu versorgen.
Auch Zucker hat seinen Sinn wenn du ganz schnell Energie brauchst. Halte es deshalb wie der berühmte Arzt Paracelsus „Die Dosis macht das Gift.“

Berechnung deines Kohlenhydrat-Bedarfs

Dein Körper benötigt um perfekt zu funktionieren täglich Energie in Form von Nahrung. Diese Energiemenge ist bei jedem Menschen etwas unterschiedlich. Wenn du z.B. abnehmen willst brauchst du ein Kaloriendefizit und wenn du zunehmen bzw. Muskeln aufbauen willst ein Kalorienüberschuss. Je nach Größe, Gewicht und Geschlecht unterscheidet sich dein Energiebedarf zusätzlich.

Wir machen eine einfache Beispielrechnung: Eine Person hat einen täglichen Kalorienbedarf von 2000 kcal und wiegt 80kg. Wenn diese Person das Gewicht halten will benötigt sie nun auch wieder 2000 kcal in Form von Nahrung. Wieviele Kohlenhydrate brauchst diese Person jetzt? Wie du bereits gelernt hast ist die Versorgung an Eiweiß und gesunden Fetten am wichtigsten.

Deshalb stellen wir diese Versorgung erst einmal sicher und setzen Werte dafür an. In der Ernährungswissenschaft gibt es einfache Formeln um den Tagesbedarf an Eiweiß und Fetten festzulegen. Als Richtwert nehmen wir 1g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht und 1g Fett pro Kilo Körpergewicht. Das macht dann 1g Eiweiß x 80kg = 80g Eiweiß und 1g Fett x 80kg = 80g Fett. Die Energiemenge von Eiweiß beträgt 4,1 kcal / g und bei Fetten 9,3 kcal / g. Wir rechnen wieder: 80g Eiweiß x 4,1 kcal = 328 kcal und 80g Fett x 9,3 kcal = 744 kcal. Beide Werte werden jetzt addiert und ergeben 328 kcal + 744 kcal = 1072 kcal.

Wir ziehen jetzt die 1072 kcal von unserem Tagesbedarf ab. Das ergibt 928 kcal für unsere Kohlenhydrate. Umgerechnet in Gramm sind es: 928 kcal / 4,1 kcal = 226g an Kohlenhydrate.

Low Carb Ernährungsplan zur Fettverbrennung

Deine einfache & effektive Abnehmstrategie mit leckeren Rezepten ohne Kohlenhydrate

Mit dem Low Carb Abnehmplan kannst du deine Ernährung auf Fettverbrennung umstellen. Das sind weitere mögliche Vorteile:

  • bis zu 3-12 Kilo* verlieren – ohne Jojo Effekt*
  • Abnehmen ohne Hungern*
  • viele leckere und gesunde Rezepte

Erfahre jetzt und hier wie du mit einem Low Carb Ernährungsplan dein Ziel wie z.B. Bauchfett verlieren einfacher umsetzen kannst und sichere dir deine persönliche Low Carb Abnehmstrategie.

mehr erfahren »

Rezepte für einen Low Carb Ernährungsplan

Low Carb Rezepte sind in der Regel reich an Vitaminen und Spurenelementen, da sie viele Proteine und Fette enthalten. Dafür sind die of leeren Kohlenhydrate reduziert. Interessanterweise merkt nach dem Verzerr eines Low Carb Gerichtes, dass einem die Sättigungsbeilage wie Nudeln, Kartoffeln oder Reis nicht wirklich fehlt.

Low Carb Rezept Morgens

Powerfrühstück mit Quark, Heidelbeeren, Proteinen und Haferflocken

Starte in den Tag mit einem leckeren und gesunden Frühstück. Der Quark liefert viele wertvolle Proteine die lange satt machen. Dazu gibt es noch viele Antioxidantien und Vitamine durch das Obst,

Low Carb Rezept Mittags

Lachsfilet mit Tomaten-Rucola

Mittags genießt du z.B. wertvolle Omega 3 Fettsäuren umgeben von leckerem Wildlachs-Fischfilet. Dazu liefert dir der Salatmix viele sekundäre Pflanzenstoffe für eine gesunde Darmflora und Vitamine.

Low Carb Rezept Abends

Omelette mit Blattspinat

Am Abend kannst du ein Omelette machen. Der Spinat liefert viele Vitamine und einen guten Eiweiß / Fettmix bekommst du durch die Eier.

* Die hier präsentierten Ergebnisse sind von Anwender zu Anwender unterschiedlich und müssen weder typisch sein, noch können diese Resultate garantiert werden. Grundsätzlich empfehlen wir jedem Anwender eine Diät mit seinem Arzt abzustimmen.
Low Carb Ernährungsplan
5 (100%) 1 vote[s]